Quellennachweis:
https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/risikoarmer-alkoholkonsum/
https://www.aktionswoche-alkohol.de/hintergrund-alkohol/die-substanz/

Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtprobleme

90 Prozent der Bevölkerung trinkt Alkohol.

Viele wissen dabei nicht, dass bereits das erste Glas Bier oder Wein die Aufmerksamkeit beim Autofahren oder während der Arbeit senkt und das täglich zweite Glas das Risiko für die Gesundheit erhöht.

Die Botschaft der Aktionswoche ist daher deutlich:

Weniger Alkohol ist besser.

Und auf der Strasse und während der Arbeit 0,0Promille.

Grenzwerte für risikoarmen Konsum.

Danach sollten Frauen durchschnittlich nicht mehr als ein Standardglas Alkohol pro Tag konsumieren. Für Männer gilt: nicht mehr als zwei Standardgläser pro Tag. Unter einem Standardglas versteht man ein Glas, das zwischen 10 und 12 Gramm reinen Alkohol enthält, beispielsweise ein kleines Bier oder ein Glas Sekt. Beide – Männer wie Frauen – sollten an mindestens zwei Tagen pro Woche ganz auf Alkohol verzichten.

Grafik Risikoarmer Konsum

Nein sagen erlaubt.

Ein Standardglas pro Tag – das kommt Ihnen wenig vor? Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für den Genuss. Schmecken und riechen Sie ganz bewusst. Sie werden sehen: So wenig ist es gar nicht. Zum Genuss gehört aber auch die Fähigkeit, Nein zu sagen. Etwa dann, wenn Sie gerade keine Lust auf alkoholische Getränke haben, wenn Sie Ihrem Kind zuliebe in der Schwangerschaft auf Alkohol verzichten, oder wenn Sie mit dem Auto oder mit dem Rad unterwegs sind.

Alkohol greift die Nervenzellen im Gehirn an.

Erst regt er an, dann betäubt und enthemmt er: Alkohol wirkt auf Körperzellen, vor allem Gehirnzellen. Sie reagieren langsamer und leiten Informationen verzögert weiter. Das passiert vorzugsweise in den Zentren, die das Bewusstsein und die Gefühle steuern. So wirkt Alkohol im Körper wie ein Betäubungsmittel.
Der Weg zum Gehirn ist einfach: Trinkt man Wein, Bier oder ein anderes alkoholisches Getränk, dringt der darin enthaltene Alkohol über die Schleimhäute von Magen und Dünndarm in den Blutstrom und wird im gesamten Organismus verteilt. Nach etwa 30 bis 60 Minuten ist die Konzentration von Alkohol im Blut am höchsten.

Alkohol vergiftet Körperzellen. Immer.

Jedes Glas zu viel kann der Gesundheit schaden. Dieses Zuviel ist schnell erreicht. Und es ist ein Irrtum zu glauben, dass nur Alkoholabhängigkeit zu schweren Gesundheitsschäden führt. Auch wer gewohnheitsmäßig viel trinkt, senkt seine Lebenserwartung deutlich.
Alle 7 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch in Folge von Alkoholkonsum oder den kombinierten Konsum von Alkohol und Tabak. Das sind 74.000 Menschen pro Jahr. Sie könnten problemlos das Berliner Olympiastadion füllen. 


Interessante Links und Downloads

Wie gut kennen Sie sich mit Alkohol aus? Testen Sie hier Ihr Wissen!

Fragebogen zur Einschätzung des eigenen Trinkverhaltens

Selbst-Beobachtungsbogen zum Trinkverhalten

Sie interessieren sich für unser Programm zur Reduzierung problematischen Alkoholkonsums? Vielleicht ist unser Modul Highlight das Richtige für Sie.

Artikel im Main-Echo über die Aktionswoche 2018


Quellennachweise

https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/risikoarmer-alkoholkonsum/ https://www.aktionswoche-alkohol.de/hintergrund-alkohol/die-substanz/